2103M30
Balkan Sounds: Bulgarische Lieder und Tänze im Ensemblespiel - Brückenklang-Wochenendworkshop


Termin

Freitag, 10.12., 15:00 Uhr bis Samstag, 11.12.21, 19:30 Uhr
Ort

Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg
Deutschland
Anmeldeschluss

28.11.2021 23:00 Uhr
Verfügbarkeit

Preis

104,00 Euro - Vollpreis inkl. Übernachtung im DZ/Verpflegung
zahlbar bei Anmeldung (EZ-Zuschlag 15,- Euro/Nacht)
Anmeldeentgelt: 25,00 Euro
65,00 Euro - erm. Vollpreis inkl. Übernachtung im DZ /Verpflegung
erm. Preis für Jugendliche / Menschen in Ausbildung bis 25 Jahren, zahlbar bei Anmeldung (EZ-Zuschlag 15,- Euro/Nacht)
Anmeldeentgelt: 25,00 Euro - Das Teilnahmeentgelt in Höhe von 25 Euro ist als Anzahlung unter Angabe des Namens und der Kursnummer 2103M30 auf folgendes Konto zu überweisen: Landesmusikakademie NRW, IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45 BIC: WELADE3WXXX

Inhalt des Kurses

Markante Rhythmen, hinreissende Melodien, lebendige Interpretationen: Die Musik des Balkans fasziniert durch den Reichtum der Formen und Genres sowie die hohe Expressivität der Ausführung. Erleben Sie an zwei Tagen einen Eindruck der großen Vielfalt traditioneller bulgarischer Musik. Sie erlernen im praktischen Ensemblespiel beliebte instrumentale und vokale Stücke aus verschiedenen Regionen des Landes.
Überdies erlernen Sie Methoden, die so ypischen ungeraden Taktarten der bulgarischen Folklore zu verinnerlichen. Die beiden Dozentinnen vermitteln daneben erhellende Hintergründe zur Bedeutung der Texte,  zur Entwicklung der Instumental- und Vokalpraxis der bulgarischen Dorfmusik sowie Zusammenhänge zur Magie der zeitgenössischen bulgarischen Chormusik.

Erleben Sie einen spielerischen und ganzheitlichen Zugang zu den Musikkulturen Bulgariens durch Instrumentalspiel, Tanz und Gesang im Ensemble. 

Dieser Workshop richtet sich an alle stilistisch offenen Sänger*innen und (Amateur-)Instrumentalist*innen, die eine neue klangliche Welt für sich entdecken möchten. Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Bitte bringen Sie eigene Instrumente mit! Rahmentrommeln und Kleinperkussion können nach Absprache in geringer Anzahl zur Verfügung gestellt. 

Bei Rückfragen zum Kurs wenden Sie sich gern an unseren Bildungsreferenten Edin Mujkanović

Weitere Informationen

Hinweis: Das Singen und alle praktischen Übungen werden vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Situation methodisch angepasst, so dass die bestehenden Abstandsregeln etc. eingehalten werden. Raumgröße und häufiges Lüften im Veranstaltungssaal der Landesmusikakademie NRW unterstützen die Maßnahmen zu einem möglichst kontaktarmen Musizieren, das Ansteckungsgefahren vorbeugt.

Der Workshop wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.