Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Sie können mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung lesen.
Ich habe diese Erklärung gelesen und akzeptiere

Dozent:innenliste

 
Karlo Wentzel

Markus Wenz
- Klavier -
erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei Hans Lehmann in Düsseldorf und studierte in Hannover bei Karl Engel und in Berlin bei Klaus Hellwig. Als Stipendiat nahm er an internationalen Meisterkursen bei Leon Fleisher, Malcolm Frager, Conrad Hansen, Pierre Sancan u. a. teil. Zudem war er Mitglied der Lied-Interpretationsklassen von Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann in Berlin. Kammermusik und Liedbegleitung stellen neben dem solistischen Repertoire weitere wichtige Bestandteile seines künstlerischen Aufgabenfeldes dar. Im Anschluss an sein Studium entwickelte er aus seinen pianistischen Engagements bei Konzerten und Rundfunkaufnahmen im In- und Ausland und der Lehrtätigkeit an der Universität der Künste Berlin (UdK), der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin sowie den Musikschulen Fanny Hensel, Berlin-Mitte und Berlin-Spandau ein weitgespanntes und ausgefülltes künstlerisch-pädagogisches Profil

Petra Wesenick

Gabriele Westhoff
- Elementare Musikpädagogik -
ist Diplombibliothekarin, Musikpädagogin und Autorin. Sie unterrichtet Musikalische Früherziehung, Eltern-Kind-Musikgruppen, Elementares Musizieren mit Erwachsenen und projektweise Kindertanz für Vor- und Grundschulkinder. Sie erweiterte ihre Ausbildung auf den Gebieten Kinderstimmbildung, Gesang und Kindertanz. Als Dozentin leitet sie bundesweit Fortbildungskurse mit den Schwerpunkten „Elementare Musikpädagogik“, „Singen mit Kindern“ und „Bewegung und Tanz für Vor- und Grundschulkinder“. Über 10 Jahre arbeitete sie beim Chorverband NRW mit an Konzepten zum Thema "Singen mit Kindern" und leitete dort unterschiedliche Qualifikationslehrgänge im Bereich der vokalpädagogischen Arbeit mit Kindern. Sie publiziert regelmäßig in der Zeitschrift „musikpraxis“ und ist Autorin bei Fidula („Herbst- und Martinslieder“, „Hexen-, Fußball- und Wüstenmusik“, „Gespenster, Vivaldi und Meer“) und im uccello-Verlag („Djingalla | Das Buch“, Djingalla | Tanz und Lied“).

Prof. Kerstin Weuthen
- Fachdidaktik, Streichinstrumente -
ist seit April 2023 Professorin für Musikpädagogik / künstlerische – pädagogische Ausbildung an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Sie studierte Schulmusik für Primarstufe, Allgemeine Musikerziehung (EMP) und Instrumentalpädagogik an der Folkwang Hochschule Essen und der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Abteilung Wuppertal). Mit ihrem Hauptfach Violine nahm sie an zahlreichen Wettbewerben teil und unternahm Konzertreisen nach Dänemark, England, Frankreich, Italien und China. Sie war viele Jahre als erfolgreiche Violinpädagogin an der Musikschule der Stadt Mönchengladbach tätig, wo sie auch den Streicherfachbereich und die Abteilung Studienvorbereitung leitete. Von 2019 – 2023 leitete Kerstin Weuthen die Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg und hatte einen Lehrauftrag für Fachdidaktik Hohe Streicher und Praxisgruppen Streicher an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln inne. Sie promoviert ebenfalls an der HfMT Köln im Fach Instrumentalpädagogik. In diesem Kontext hält sie national und international wissenschaftliche Vorträge auf Symposien und Tagungen. Sie ist im Vorstand des Landesverbands der Musikschulen aktiv und leitet dort verschiedene Arbeitsgruppen zu musikpädagogischen Fragestellungen. Als Sprecherin aller kommunalen Musikschulen Nordrhein-Westfalens war sie für das Programm JeKits Mitglied im „Rat der Interessensvertretungen“ im Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW. Künstlerisch ist sie in ihrer Heimatstadt Mönchengladbach aktiv und gestaltet dort regelmäßig solistisch und in kammermusikalischen Besetzungen Konzerte – unter anderem in der Konzertreihe „Musik zur Marktzeit“. Als zweite Konzertmeisterin gehört sie außerdem zur festen Besetzung des „Orchesters der Münstermusik“.

Chas Whitaker
- Perkussion -
Chas Whitaker begann seine Karriere als westlicher Musiker in der britischen Musikszene der achtziger Jahre. Vor 30 Jahren hat er sich zuerst mit afrikanischen sowie indischen Rhythmen befasst und sich anschließend auf arabische und türkische Perkussioninstrumente und Rhythmen spezialisiert. Seit über 20 Jahren arbeitet er jetzt als  gefragter professineller Musiker in den Weltmusikszenen in Großbritannien und spielt regelmäßig auf Weltmusikfestivals wie z.B. WOMAD. Chas Whitaker hat mit zahlreichen Perkussionisten aus Ghana, Nordindien, Ägypten, Irak, Syrien, Nord Afrika und der Türkei studiert und ist auf seinen zahlreichen Reisen in diese Städte tief in die Musik dieser Kulturen eingetaucht.

Prof. Dr. Hans Hermann Wickel
- Musikgeragogik -
Hans Hermann Wickel (*1954) studierte Musikwissenschaft, Romanistik und Erziehungswissenschaft und promovierte zum Dr. phil. an der Universität Münster; außerdem absolvierte er ein Musikstudium mit drei staatlichen Musiklehrerprüfungen (Orgel, Klavier, Musiktheorie). Im Rahmen diverser Lehraufträge war er tätig an der Fernuniversität Hagen, der Universität Münster, dem Konservatorium Osnabrück und der Musikhochschule Detmold, Abt. Münster. Von 1986 bis 1988 arbeitete er als Lehrer am Internatsgymnasium Hermann Lietz-Schule Spiekeroog. Von 1988 bis 1995 war er Dozent für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Detmold, Abt. Münster. Weiterhin hatte er von 1995 bis 2006 einen Lehrauftrag für Klavierimprovisation und Arrangement an der Musikhochschule Münster.

Seit 1995 ist er Professor für Ästhetik und Kommunikation an der Fachhochschule Münster mit dem Schwerpunkt Musik in der Sozialen Arbeit. Er leitet die Weiterbildungen „Kulturgeragogik“ und „Musikgeragogik/Musik mit alten Menschen“, die 2006 den Inventio-Preis des Deutschen Musikrates verliehen bekam. Seit 2009 ist er 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik e. V., Autor des Standardwerkes « Musik in der Sozialen Arbeit » und gemeinsam mit Theo Hartogh Herausgeber der Buchreihe „Musikgeragogik“.

Zu den Veranstaltungen
Zur Bibliothek
Anreiseinformationen
Zur Facebook-Seite